Ehevertrag

Eine Ehe einzugehen, ist immer mit einem Risiko verbunden. Vor allem in der heutigen Zeit finden sehr viele Scheidungen statt, da sich viele Ehepaare schon für Kleinigkeiten trennen. Das ist natürlich schade, heißt es doch bei dem Eheversprechen “bis das das der Tod uns scheidet”. Aber diese Worte nehmen die Eheleute schon lange nicht mehr so ernst, wie es einmal der Fall war.

Deshalb sollte man ruhig vor der Hochzeit einen Ehevertrag abschließen. Dieser ist vor allem gut für Menschen, die über ein Vermögen verfügen, oder die viel Geld verdienen und die meisten Aktivitäten und auch den Hausrat zahlen. Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, warum man einen Ehevertrag abschließen könnte, aber die wichtigsten Faktoren sind genannt. Es geht ganz schlicht darum, sein Vermögen im Falle einer Scheidung zu schützen.

Der Ehevertrag wird meist direkt bei einem Notar abgeschlossen, den dieser dann beglaubigt. So ist er dann später in dem Fall einer Scheidung auch gültig. Durch den Ehevertrag kann man sich aber nicht vor Unterhaltszahlungen schützen, sondern nur davor, dass man eine Firma, ein Haus, ein Vermögen oder anderes nicht aufteilen muss.

Natürlich sieht so mancher potentieller Ehepartner den Ehevertrag als lächerlich an, denn schließlich liebt man sich ja, somit will man sich gar nicht scheiden lassen. Andere Menschen neigen dazu, ihren Partner zu erpressen, wenn dieser einen Ehevertrag vorschlägt. Man sollte sich aber nicht beirren lassen, denn immerhin sagt die Scheidungsrate ganz klar, was passieren kann. Um nicht in eine Schlammschlacht nach der Ehe zu geraten, sollte man einfach eine klare Linie aufzeigen. Auch wenn man seinen Partner liebt, so kann es leider sein, dass die Liebe doch einmal vergeht und man nicht sein ganzes Hab und Gut aufteilen möchte.